Rückblick auf Nintendo 2015

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rückblick auf Nintendo 2015

      Ich denke nicht, dass sich in den verbleibenden Tagen dieses Jahres größere Dinge ändern werden, also kann ich den Thread auch schon heute erstellen ;)
      Hier geht es einfach darum, ein Resümee über Nintendo im Jahre 2015 zu ziehen. Diese Thematik wird im Internet als durchaus kontrovers angesehen: Während sich vor allem Splatoon (und nebenbei auch noch z.B. Super Mario Maker) sich als riesiger Erfolg für Nintendo herausgestellt hat, sind vor allem Spiele zur Weihnachtszeit wie Mario Tennis: Ultra Smash oder Animal Crossing: Amiibo Festival für Nintendos Verhältnisse ziemlich schlecht bewertet worden. War 2015 für euch persönlich nun eher ein starkes oder ein schwaches Nintendo-Jahr? Was hat euch besonders gefallen, was nicht so gut? Was hätte man anders machen sollen, bzw. sollte man 2016 anders machen?
    • War definitiv nicht Nintendos bestes Jahr. Sowohl für Spieler als auch für die Firma durch den Verlust von Iwata.
      Der Aufschwung kam dieses Jahr mit Splatoon was deutlich zu sehen war. Die nächsten guten Titel kamen ja leider recht Spät wie Mario Maker und XCX.
      Zwischendurch kamen dann ja noch Yoshis Woolly World, Tri Force Heroes, AC: Happy Home Designer und weitere Titel. Gute Games nur hat mich davon nix umgehauen.
      Der eShop hatte aber dieses Jahr viele Gute VC Titel zu bieten und auch die Indie Games sind dieses Jahr echt gut gewesen.
      Viele Ankündigungen aufs nächste Jahr gibts ja auch schon und ich bin jetzt schon fast mehr aufgeregt als dieses Jahr.
      Zelda, Star Fox, Pokemon, Fire Emblem usw. Nächstes Jahr wird definitiv besser wenn man nach der Masse guter Games geht.
      Das Highlight für mich diese Jahr war aber ohne große Konkurrenz XCX. Ich mag den Vorgänger in einigen Punkten immer noch lieber, aber es macht genauso viel Spaß und erzeugt einen genauso hohen Sucht und Spaß Faktor. Hab 110 Spielstunden und genauso viel wahrscheinlich nochmal vor mir.Nach der Story wird der Rest sehr zeitaufwendig.

      Die e3 viel dieses Jahr eher neutral aus, wenig neues und wenn kam es nicht an, was meiner Theorie nach auch daran lag das oft nicht viel Gameplay zu sehen war und wenn nicht gerade interessantes. Ich hoffe 2016 auf eine bessere, was durch NX durchaus passieren kann, will endlich wissen was für eine Art gerät da auf uns zukommt.

    • Der Tod von Iwata überschattet natürlich alles. Daher ist es sowieso schon nicht das beste Nintendo-Jahr. Rein von den Verkaufszahlen wurde ja schon alles gesagt, daher muss ich dazu nichts mehr hinzufügen.
      Von der Qualität muss ich Nintendo dieses Jahr überdurchschnittlich Rügen. Während andere Hersteller dazu tendieren auch mal Mist auf den Markt zu werfen, stand und steht Nintendo für mich immer gute Titel mit solider Qualität zu haben, bei der man nicht die Katze im Sack kauft. Keine unfertigen Cash Cows, keine DLC-Abzocke...
      So langsam nimmt es aber jetzt mit den Amiibos echt extrem Überhand und vor allem habe ich das Gefühl, dass Spiele ohne den Amiibo-Kontent so langsam nicht mehr vollständig sind. Dann kommen jetzt noch Amiibo-Karten und dazu solche Spiele wie Amiibo Home Designer oder Nintendo Batch Arcade. Als Nintendo ankündigte in den Mobile-Markt einzusteigen, schenkte ich ihnen zuerst mein vollstes Vertrauen, da Nintendo mich da nie enttäuscht hat. Inzwischen habe ich doch Angst, dass sie sowohl im Mobile-Bereich als auch generell in die Freemium-Hölle abdriften.

      Gleichzeitig war es für mich persönlich ein spitzenmäßiges Nintendo-Jahr. Den DS und die Wii habe ich mir ja erst 2012 bzw. 2014 gekauft, also im Nachhinein. Daher war ich eigentlich als letztes beim Gamecube und beim GBA Besitzer von Nintendo-Hardware als sie noch aktuell war. Dieses Jahr habe ich mir aber einen New 3DS XL gekauft und daher bin ich zumindest im Handheld-Segment mal wieder aktuell dabei. Es ist ein super Gefühl nicht nur bei PC und bei Playstation auch die aktuellen Spiele direkt kaufen und spielen zu können. Ich konnte viele 3DS-Spiele nachholen und habe auch schon ein paar direkt am ersten Tag loszocken können. Das ist natürlich ein großes Highlight für mich. Daher ist es für mich persönlich ein spitzenmäßiges Nintendo-Jahr, trotz der oben aufgeführten Dinge.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Antiheld ()