Meine Vorschläge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meine Vorschläge

      Ja, ich mal wieder. Aber es gibt das Eine oder Andere, das ich einfach mal los werden muss :P

      Ich habe mich schon im Vorfeld über einige Dinge mit MartinMario unterhalten und es freut mich, das wir beide größtenteils die selbe Meinung in vieler Hinsicht tragen. Also reden wir hier nicht länger um den heißen Brei sondern kommen wir direkt zum Punkt:

      Diese Unity, die ich vorhin nicht ganz so begriffen habe.

      Wenn ich das richtig begriffen habe, war der Zweck der Unity mehrere eigenständig funktionierende Super Mario-Plattformen zu einem großen Netzwerk zu verbinden. Naja, die Idee an sich, ist gar nicht mal so dämlich. Aber die Umsetzung... Verlieren wir lieber keine weiteren Wörter darüber.

      Der Sinn eines Netzwerkes liegt eigentlich darin, sich miteinander zu verbinden und anschließend untereinander Daten auszutauschen. Nun gut. "Verbunden" wurden die drei Seiten. Bei dem einen gut, bei dem anderen weniger gut. Aber das sind Sachen, die man noch regeln kann. Aber wenn der einzige Sinn an dieser Unity darin besteht, das man eine Verlinkung auf den anderen Seiten erhält, dann tut es mir leid, den Mist braucht wirklich keiner. Zumindest hätte ich nicht die Motivation irgendwie aktiv auf andere Seiten einzusteigen, nur weil sie auf einer, die man selbst benutzt, verlinkt wurde. Durch ein intensives Gespräch mit MartinMario habe ich auch feststellen können, was die eigentliche Probleme sind. Eine mangelnde Kommunikation zwischen den Site-Hostern oder viel besser Ausgedrückt: Keiner hat sich in irgendeiner Weise dafür Verantwortlich gesehen, man die Initiative zu greifen und untereinander zu verhandeln, wie man diese Unity sinnvoll ausnutzen könnte.

      Doch wie könnte man es am besten Nutzen aus dieser ganzen Situation ziehen? Ich sehe es bei mir Privat. Wenn ich im Beruf für jemanden eine Einrichtung vornehmen muss, ich meinen eigentlichen Job erledigt habe und der Kunde dann ankommt ála "Entschuldigen Sie. Ich habe da eine kleine Frage. Wissen sie man dies und das und jenes machen kann?" <-- Egal ob ich Beruflich oder Privat unterwegs bin: Sobald ich irgendwo bin, der über meine Kenntnisse bescheid weiß, werde ich gefragt. Und man stelle sich vor: Wir leben mittlerweile tatsächlich in einem Zeitalter, wo die Menschheit die Technik schon lange rangeschaft hat. Nur eben nicht weiß, wie man sie richtig bedient. Damit will ich jetzt nicht die These aufstellen, dass die Admins inkompetente Idioten sind, die nicht wissen, wie man mit der Mechanik hier umgeht. Nein, ich will damit sagen das ein unfassbares Potential einfach verschwendet wird. Das Board, die Seite hier... Sie ist auf einem wirklich soliden Boden aufgebaut, welche technisch auch eine sehr hohe Qualität aufweist. Und mir blutet wirklich das Herz, wenn ich nicht nur hier sondern auch da draußen sehe, wie Menschen einfach das Potential ihrer Devices aus dem Fenster werfen. Da könnte man manchmal zum Hulk werden :/

      Kommen wir jetzt aber mal zum Punkt mit dem Nutzen:

      Zum Verständnis. Was hat diese Unity eigentlich? Wir haben da zu einem eine News-Seite. Die einem über die aktuellen Dinge von Mario und Nintendo auf dem laufenden hält. Als zweites hätten wir dann eine Diskussionsplattform, auf der man sich über alles zu Super Mario unterhalten kann. Und zum Schluss ist da noch eine Wiki-Seite, die alle tiefgründigen Informationen zu den Super Mario Spielen liefert. An sich eine perfekte Symbiose, der drei Seite. Keiner fährt sich mit dem Inhalt ins Gehege und jeder Seite erfüllt ihren eigenen individuellen Zweck.

      Ich werde jetzt nur meine Ideen zu diesem Board ausknobeln. Wie die anderen zu mehr zusammenarbeit beitragen können, muss in einer anderen Dimension ausgetragen werden und auch hier ist es dann eher zu empfehlen, sich mit den entsprechenden Site-Hostern zusammenzusetzen.

      Der Zweck eines Boards ist es ja eine Diskussionsplattform zu bieten. Warum nutzen die anderen beiden Seiten das nicht aus? Man kann die Bereiche von MarioFan und MarioWiki "erweitern". Doch was meine ich damit? Aktuell besitzen die beiden Seiten nur ein einzigen Bereich die jeweils mit deren Namen betitelt sind. Doch wäre es auch nicht irgendwo sinnvoll für die Seiten ihre eigenen Bereiche zu haben, die sie individuell nutzen können? Damit ist gemeint, das eine neue Struktur her soll.

      Ein Beispiel, wie sowas aussehen kann:

      -MarioFans
      --News Diskussion
      --Gewinnspiel Diskussion
      --Vorschläge, Verbesserung, Kritik
      --Ankündigungen
      --Bewerbungen
      etc.
      -MarioWiki
      --Ankündigungen
      --Vorschläge, Verbesserung, Kritik
      --Content Besprechung
      --Artikelüberarbeitung
      --Bewerbungen
      etc.

      Ich möchte nochmals daraufhinweisen, dass das nur Ideen sind, wie das ganze hier aussehen könnte. Kein "Mach das sofort oder ich werde euch in eure Einzelteile zerhaken und anschließend an die Wölfe verfüttern". Es gibt sicherlich bessere Idee. Ich möchte nur den Stein ins Rollen bringen.


      Doch dabei soll es nicht bleiben. Wenn man sich tatsächlich darauf einigt, das ganze so zu machen. Ob es jetzt nun mit der Struktur ist, die ich vorschlage oder mit einer völlig anderen, hat hier jetzt keine bedeutende Relevanz. Denn die neuen Bereiche müssen auch administriert werden. Doch wie macht man das am klügsten?

      Ich bin selber mit der Woltlab Burning Board Software bestens vertraut (Zwar nur bis Version 3.1 aber Woltlab hat noch nie alte Mechaniken rausgeschmissen sondern sie nur verbessert und neue eingebaut. Deswegen kann ich mich jetzt auf mein Gedächtnis verlassen.) Es sieht so aus, dass die Unity Seiten die neu erstellten Bereiche als ihr "eigenes Forum" betreiben könnten. Dazu sind entsprechende Rechte und somit neue Gruppen notwendig. Man müsste im Grunde eine sogenannte "Pseudo-Admin" Gruppe errichten. Eine Admin-Gruppe, die einen wirklich beschränkten Zugriff auf das Admin Control Panel hat. Dass das geht, weiß ich, weil ich das früher selbst praktiziert und eingerichtet habe. Zusätzlich kann man den entsprechenden Bereichen ein Design vorgeben. Das Burning Board besitzt einen wirklich sehr mächtigen Style-Manager und dieser möchte auch gerne bedient werden. Mit anderen Worten: Die Unity kann, wenn sie die entsprechende Erfahrung hat, ihre eigenen Designs erstellen bzw das Design für das Forum an ihre Seite angleichen. So, das auch wirklich alles einheitlich aussieht. Administrieren sollte die Unity wirklich nur ihre Bereiche. Bedeutet beim Board-Managing sollten die Rechte so verlegt werden, das nur die Bereiche administrierbar sind, die denen auch gehören. Immerhin hat das Board ja noch andere Bereiche, die allein in der Hand des Betreibers bleiben soll und auch muss. Entsprechende Moderatorengruppen sind ja schnell erstellt. Nur was die Benutzer-Verwaltung angeht... Da bin ich mir leider nicht zu hundertprozent sicher, wie das nun im WBB 4 geregelt ist. Ob sie noch die selben Funktionen aufweist oder sie noch mächtiger geworden ist. Aber da müsste sich anhand der Registrierung auch einiges lösen lassen.

      Man merkt: Das Forum hat wirklich eine Menge drauf. Und genau für solche Zwecke wurde auch so ein Board entwickelt und kostet nicht ohne Grund auch ein schönes Sümmchen. Qualität hat nun mal ihren Preis.


      Was verspreche ich mir davon? Ganz einfach: Neue Nutzer. Wenn die anderen Seiten mehr auf das Board eingehen, wird das Board mehr in den Mittelpunkt gesetzt und die Leute kommen nicht nur wegen ihren Seiten her sondern auch wegen dem Board um sich über Mario zu unterhalten. Wie das Board auf welche Art und Weise die anderen Seiten unterstützen kann.... Ach, ich hab da einige Ideen aber es wäre sicherlich auch mal nett, wenn ich dazu andere Meinungen lesen dürfte.


      Sollten sich die Betreiber der Unity komplett querstellen und sagen: "Nein, das wollen wir nicht." Tja, dann solltet ihr ernsthaft darüber nachdenken, diese Unity aufzulösen. Weil sonst hat sie in der Tat ihren wertvollen Zweck verloren.

      Wenn die Unity tatsächlich aufgelöst werden sollte, habe ich selbstverständlich auch einen Plan B anzubieten. Der ist zwar mit mehr Arbeit verbunden. Beispielweise die Installation einer zusätzlichen Endanwendung für das WCF. (Ich hab den Namen der Endanwendung vergessen aber wenn ich fix mal danach suche, werde ich es auch in sehr kurzer Zeit wieder finden) Aber bevor es soweit kommt, ist es wichtig mal mit den anderen Betreibern den Kontakt zu suchen und sich mal darüber zu unterhalten, was auch die sich noch von dieser Unity versprechen.


      Naja, jetzt habe ich wirklich jede Menge geschrieben.......... Ach fuck off.


      Denkt mal darüber nach was ihr von dieser Unity verspricht und ob es noch sinnvoll ist sie beizubehalten oder ob man sich wirklich mal davon trennen sollte.
    • RedXell schrieb:

      Wenn ich das richtig begriffen habe, war der Zweck der Unity mehrere eigenständig funktionierende Super Mario-Plattformen zu einem großen Netzwerk zu verbinden. Naja, die Idee an sich, ist gar nicht mal so dämlich.
      Diese Idee hatten wir bei der NIWA auch... nur ist im NintendoWiki kaum was los, und im Zeldapendium irgendwie auch... und im MarioWiki auch :/

      RedXell schrieb:

      bei dem anderen weniger gut.
      Wenn ich ne gute Idee hätte, würde ich ja was im MarioWiki machen, da gibts ja nur einen kleinen Link zu mariofans.de. Aber das MarioWiki braucht ja eh mal nen neuen Hoster, und auch mehr aktive Nutzer (wobei der Nutzermangel ja viele verschiedene Gründe hat, z. B. kommt wohl keiner mit dem Ordnungssystem klar).

      Aber du hast schon recht, man muss sich wirklich mehr vernetzen.
    • MeincraftManu schrieb:

      Diese Idee hatten wir bei der NIWA auch... nur ist im NintendoWiki kaum was los, und im Zeldapendium irgendwie auch... und im MarioWiki auch
      Und da ist es eigentlich die Pflicht der Betreiber herauszufinden, wieso. Liegt es daran, das kein Bedarf an solchen Wikis besteht, existieren einfach viel zu viele? Ist die angewendete Technik einfach nur scheiße. Wo ist das grundlegende Problem. Es kann doch nicht sein, das man einfach eine Seite aufbaut, die Geld und Zeit frisst, sie aus irgendeinen Grund nicht läuft und sie nur vorsich hin vegetieren lässt. Also das kann es wirklich nicht sein.

      MeincraftManu schrieb:

      Wenn ich ne gute Idee hätte, würde ich ja was im MarioWiki machen, da gibts ja nur einen kleinen Link zu mariofans.de. Aber das MarioWiki braucht ja eh mal nen neuen Hoster, und auch mehr aktive Nutzer (wobei der Nutzermangel ja viele verschiedene Gründe hat, z. B. kommt wohl keiner mit dem Ordnungssystem klar).
      Gut, an diesem Punkt können wir ja schon mal ansetzen. Du hast auch schon ein Stichwort geliefert. Ordnungssystem. Was ist mit diesem System nicht in Ordnung? Was darf ich mir unter sowas verstehen? Erläutere mal das ganze, damit ich mir auch ein Bild machen kann. Erkläre einfach, wie das Ordnungssystem funktioniert, ob es die Darstellung der Artikel ist und und und. Denn es gibt für alles eine Lösung.

      Was den Server vom MarioWiki angeht. Ja, der ist in der Tat fürchterlich. Der bekommt ja schon Probleme, sobald ich mir den Quellcode von der Seite darstellen lassen möchte. Das ist echt nicht schön.

      Abschließende Frage:

      MeincraftManu bist du der Admin vom MarioWiki?
    • @RedXell: Danke für deine zahlreichen Vorschläge :)

      Die mangelnde Vernetzung und Kommunikation stört mich auch sehr. Gerade zum MarioWiki gibt es ein wirkliches Kommunikationsproblem, ich und MeincraftManu haben zwar Adminrechte dort, aber der eigentliche Betreiber und für den server verantwortliche Waluigi&Yoshi ist kaum erreichbar, reagiert teilweise monatelang nicht auf unsere Anfragen. Dementsprechend, und weil wir natürlich nicht alles einfach entscheiden können, ohne den Seitenbetreiber zu fragen, sind viele DInge bezüglich des MarioWikis im Sand verlaufen. Dazu kommen auch die ständigen langen Serverausfälle des MarioWikis, wodurch auch Autoren verloren gehen bzw. gar nicht erst kommen. ich habe auch unter anderem deshalb die Lust am MarioWiki verloren...

      Der Betreiber von Mariofans ist, denke ich, besser erreichbar, da könnte man sicher mal Vorschläge machen und überlegen, es so umzusetzen, wie du vorgeschlagen hast ;)

      Zur MarioUnity hatten wir auch schon mal einige Ideen gesammelt, wie z.B. eine (Übersichts-)Webseite, eingemeinsames Logo, Möglichkeiten der Zusammenarbeit, ich hatte damals auch vorgeschlagen, unsere MK/Smash-Turniere bei Mariofans.de in der dortigen Wettbewerbe-kategorie zu listen, irgendwann ist das alles versandet :(

      Eventuell könnte man das Forum in die Kommentarfunktion der Mariofans-Artikel auch einbinden, sodass die Kommentare als Forenpostings erstellt werden? Ich hab leider keine Ahnung, wie das bei Wordpresse geht... Wie im anderen Thread geschrieben, hatte ich schon mal eine stärkere Einbindung des MarioWikis in Betracht gezogen, was aber letztendlich daran scheiterte, dass die beiden seiten auf verschiedenen Servern liegen.

      Dazu kommt sicher auch noch das Zeitproblem, zumindest ich, Lukas und MartinMario haben wegen des Studiums kaum Zeit für das Forum (und ein neues Design, MK8 ist ja nicht mehr ganz aktuell. auch wenn der Style gut ist ;)).

      RedXell schrieb:

      Und da ist es eigentlich die Pflicht der Betreiber herauszufinden, wieso. Liegt es daran, das kein Bedarf an solchen Wikis besteht, existieren einfach viel zu viele? Ist die angewendete Technik einfach nur scheiße. Wo ist das grundlegende Problem. Es kann doch nicht sein, das man einfach eine Seite aufbaut, die Geld und Zeit frisst, sie aus irgendeinen Grund nicht läuft und sie nur vorsich hin vegetieren lässt. Also das kann es wirklich nicht sein.
      Ich weiß nicht, aber vielleicht spielt doch auch die Technik eine gewisse Rolle. Das MarioWiki.net ist ja als Fork aus dem MarioWiki auf Wikia hervorgegangen. Es nutzt die klassische MediaWiki-Software ohne viele Veränderungen (das aktuelle Design hat ein anderer User gemacht, der nicht hier im Forum ist, und da kann man sicher noch Verbesserungen machen), und diese ist natürlich nicht gerade anfängerfreundlich, weil man erst die Wiki-Syntax etc. lernen muss. Auf Wikia gibt es einen WYSIWYG-Editor (VisualEditor), der natürlich einsteigerfreundlich ist, weil man keie Wikisyntax braucht, andererseits hat dieser Probleme mit komplizierterem Quellcode (Tabellen, Vorlagen...) und zerschießt diesen auch gerne mal. Andererseits ist auch, wenn man nach MarioWiki googelt, immer das Wikia-Wiki vor dem MarioWiki.net gelistet, was sicher auch dazu beiträgt, dass dort wenig bis gar keine neuen Benutzer schreiben. Die vielen langen Serverausfälle tragen sicher ihr Übriges dazu bei, diese ware auch mit der grund, wehsalb ihc das Interesse am wiki verloren habe und dort nicht mehr so aktiv bin :(

      MeincraftManu schrieb:

      Diese Idee hatten wir bei der NIWA auch... nur ist im NintendoWiki kaum was los, und im Zeldapendium irgendwie auch... und im MarioWiki auch
      Ja, damals wollten wir ja sogar eine eigene Webseite für die NIWA erstellen, aber da scheiterte dann auch unter anderem daran, dass im Zeldapendium und NintendoWIki kaum was los war.
    • Mariofan13 schrieb:

      aber der eigentliche Betreiber und für den server verantwortliche Waluigi&Yoshi ist kaum erreichbar, reagiert teilweise monatelang nicht auf unsere Anfragen. Dementsprechend, und weil wir natürlich nicht alles einfach entscheiden können, ohne den Seitenbetreiber zu fragen, sind viele DInge bezüglich des MarioWikis im Sand verlaufen.
      Dann wäre es nicht wirklich sinnvoller, ein eigenes Wiki auf Basis des WCF zu bauen? Wenn ich das so lese, kann ich mir kaum vorstellen, das die übrigen Writer noch Lust haben unter dem Betreiber von MarioWiki zu arbeiten. Ich hätte auch keine Lust für einen Admin die Drecksarbeit zu machen, der sich wirklich nicht blicken lässt.

      Selbstverständlich braucht man auch hier für wieder Zeit und paar motivierte Leute aber wenn ich so MeincraftManus Reaktionen entnehmen darf, sehnt er sich wirklich Veränderungen herbei. Und die sind dringend nötig.

      Mariofan13 schrieb:

      Auf Wikia gibt es einen WYSIWYG-Editor (VisualEditor), der natürlich einsteigerfreundlich ist, weil man keie Wikisyntax braucht, andererseits hat dieser Probleme mit komplizierterem Quellcode (Tabellen, Vorlagen...) und zerschießt diesen auch gerne mal.
      Ohhhh ja, das kenne ich. Die Wikia-Syntax ist echt das letzte. Alleine für die Syntax kann man eigentlich wieder ein ganzes Wiki aufbauen xD
      Das der What you see is what you get Editor immer noch so herumbuggt, wusste ich gar nicht. Ich dachte die Entwickler hätten das endlich in den Griff bekommen. Aber da scheine ich mich wohl geirrt zu haben. Danke für die Info.


      Mariofan13 schrieb:

      Andererseits ist auch, wenn man nach MarioWiki googelt, immer das Wikia-Wiki vor dem MarioWiki.net gelistet, was sicher auch dazu beiträgt, dass dort wenig bis gar keine neuen Benutzer schreiben. Die vielen langen Serverausfälle tragen sicher ihr Übriges dazu bei, diese ware auch mit der grund, wehsalb ihc das Interesse am wiki verloren habe und dort nicht mehr so aktiv bin
      Warum das Wiki nicht an erster Stelle angezeigt wird, kann viele Ursachen haben. Was ich viel interessanter finde ist die Tatsache, dass es als zweites angezeigt wird. Wikia ist an sich übersichtlicher. In der Tat. Dort kommt man wesentlich besser zurecht. Aber der Grund, wieso Wikia als erstes angezeigt wird und das MarioWiki als zweites... Ja, das würde ich mal genauer erörtern. Denn scheinbar hat das Team keinen Mist gebaut. Ansonsten würden die Suchmaschinen nicht diese Seite so intensiv scannen und sie anbieten. Es muss irgendwo an einer anderen Stelle etwas schief gelaufen zu sein. Und ja, ich bin der Meinung das die Serverausfälle ihren Teil dazu beigetragen hat. Da finde ich es persönlich auch sehr schade, das ein gutes Team scheinbar die Mittel genommen worden sind.

      Ich würde in der Hinsicht wirklich vorschlagen, das man entweder versucht mit dem Betreiber von MarioWiki Kontakt aufzunehmen oder sich von dieser Seite loszulösen und eine andere Lösung suchen.
    • RedXell schrieb:

      MeincraftManu bist du der Admin vom MarioWiki?
      Ich bin einer der Admins (wenn, dann müsstest du eher nach Bürokrat fragen. Ich hab Adminrechte eigentlich eher nur, weil ich die ständig brauche).

      RedXell schrieb:

      Liegt es daran, das kein Bedarf an solchen Wikis besteht, existieren einfach viel zu viele?
      Man muss sich da nur anschauen, wie viele Wikis auf Wikia sind, und wie viele unabhängig sind. Und dann sieht man, dass sehr wenige unabhängig sind (Mario, Zelda, Nintendo, Pokémon, F-Zero und Animal Crossing weiß ich), und man kann gar nicht so einfach mal ein neues unabhängiges Wiki erstellen, und da eine Community aufbauen bzw. die des "alten" Wikis übernehmen.

      RedXell schrieb:

      Ordnungssystem. Was ist mit diesem System nicht in Ordnung? Was darf ich mir unter sowas verstehen? Erläutere mal das ganze, damit ich mir auch ein Bild machen kann. Erkläre einfach, wie das Ordnungssystem funktioniert, ob es die Darstellung der Artikel ist und und und. Denn es gibt für alles eine Lösung.
      Ich glaube, für viele Benutzer ist es zu komplex oder so? Man muss halt viele Sachen beachten, da wir das schon sehr genau nehmen. Z. B. muss jedes Bild korrekt (!) beschriftet sein, mit vollständiger Beschreibung und mindestens 3 Kategorien (nicht immer geht das); das Kategoriensystem ist auch recht unübersichtlich... und dann halt noch kleine Sachen wie Platzierung von Leerzeilen/-zeichen usw. Außerdem versuchen wir, die Wartungslisten leer zu halten (nicht so wie andere Wikis).

      RedXell schrieb:

      Das der What you see is what you get Editor immer noch so herumbuggt, wusste ich gar nicht. Ich dachte die Entwickler hätten das endlich in den Griff bekommen.
      Gibts da nicht eh immer mehrere? Das Problem bei dem WYSIWYG-Editor ist aber eher, dass teilweise unnötige Syntax-Fetzen eingefügt werden (z. B. in Tabellen bei normalen Zellen ein colspan=1), fehlende Leerzeilen/-zeichen. Für die Code-Nutzer, die halt so besser Fehler beheben können, ist das halt sehr unübersichtlich, da es teilweise nur Textblöcke sind oder ständig Leerzeilen da sind.

      Man muss aber auch sagen, dass ich mit den Wikia-Editoren nicht arbeiten kann (übrigens wird da standardmäßig der sog. VisualEditor benutzt, der halt ein echter WYSIWYG-Editor ist).
    • MeincraftManu schrieb:

      Man muss sich da nur anschauen, wie viele Wikis auf Wikia sind, und wie viele unabhängig sind. Und dann sieht man, dass sehr wenige unabhängig sind (Mario, Zelda, Nintendo, Pokémon, F-Zero und Animal Crossing weiß ich), und man kann gar nicht so einfach mal ein neues unabhängiges Wiki erstellen, und da eine Community aufbauen bzw. die des "alten" Wikis übernehmen.
      Das es viele Wikis gibt, ist mir schon bewusst. Eine Mitschuld trägt nun mal auch Wiki mit. Die bieten die Software + Software auf einen Server. Man muss es eigentlich nur registrieren und es kann sofort benutzt werden. Das verleitet auch Techniklaien dazu schnell mal eines hinzupinseln und so entstehen über die Zeit viele Leichen, die einfach Platz wegnehmen. Nervig aber so ist das nun mal.

      Ich persönlich hätte gesagt: "Installieren wir das VieCode Lexikon." Ein sehr schönes System, das man wie ein Wiki-System benutzen kann. Die Funktionen basieren auf dem WCF. ABER aber eine Import-Funktion ist fast unmöglich. (Naja, unmöglich nicht aber die Methode wäre schwachsinnig) Und Mariofan hat mich darüber informiert, dass das MarioWiki weit über 6000 Artikel beinhaltet. Jeden einzelnen Artikel rüber zu kopieren ist eine Mammutaufgabe, die sich sicherlich keiner antun will.


      MeincraftManu schrieb:

      Ich glaube, für viele Benutzer ist es zu komplex oder so? Man muss halt viele Sachen beachten, da wir das schon sehr genau nehmen. Z. B. muss jedes Bild korrekt (!) beschriftet sein, mit vollständiger Beschreibung und mindestens 3 Kategorien (nicht immer geht das); das Kategoriensystem ist auch recht unübersichtlich... und dann halt noch kleine Sachen wie Platzierung von Leerzeilen/-zeichen usw. Außerdem versuchen wir, die Wartungslisten leer zu halten (nicht so wie andere Wikis).
      Die Frage die ich mir jetzt gerade stelle: Ist das jetzt ein Problem für die Artikelersteller oder wird der normale Nutzer auch in dieser ganzen Problematik in Beschlag genommen? Ist vielleicht auch die Bedienung vom Wiki-System einfach viel zu komplex entwickelt?

      MeincraftManu schrieb:

      Man muss aber auch sagen, dass ich mit den Wikia-Editoren nicht arbeiten kann (übrigens wird da standardmäßig der sog. VisualEditor benutzt, der halt ein echter WYSIWYG-Editor ist).
      Ach, da hat jeder seine Präferenzen. Jedem wie er es selbst mag ;)
    • RedXell schrieb:

      Ist das jetzt ein Problem für die Artikelersteller oder wird der normale Nutzer auch in dieser ganzen Problematik in Beschlag genommen?
      Ein Problem wird für viele ja auch der Code-Editor sein, weil man da halt nicht einfach z. B. ne Überschrift setzt, sondern ='s platzieren muss, und auch Tabellen sind nicht so einfach zu erstellen. Für Normalbenutzer gilt hingegen eher das, was ich bereits erwähnt hatte. Auch ich hab oft Schwierigkeiten, einen passenden Namen für ein Bild zu finden, und muss auch regelmäßig schauen, wie nun die Kategorien heißen (ok, da kann man eh nicht alles auswendig wissen)
    • Ja, ich verstehe langsam was du meinst. Das ist allerdings weniger ein Problem, das man beim Nutzer findet, sondern mehr ein Problem, dass die Software mit sich bringt. Das bekannte Prinzip mit der Wiki-Software ist halt veraltet. Man kann zwar so einer Software eine HTML5 Kompatibilität verpassen aber wenn man keine grundlegenden Anpassungen der Mechanik an die heutige Zeit macht, wird es früher oder später einfach nur ätzend.
    • Als Person, die selbst vor und hinter den Kulissen oft neue Dinge vorschlägt, finde ich deinen intensiven Einsatz super. Fast alles kann ich kommentarlos unterschreiben. Jedoch noch ein paar wenige Anmerkungen


      RedXell schrieb:

      Der Zweck eines Boards ist es ja eine Diskussionsplattform zu bieten. Warum nutzen die anderen beiden Seiten das nicht aus? Man kann die Bereiche von MarioFan und MarioWiki "erweitern". Doch was meine ich damit? Aktuell besitzen die beiden Seiten nur ein einzigen Bereich die jeweils mit deren Namen betitelt sind. Doch wäre es auch nicht irgendwo sinnvoll für die Seiten ihre eigenen Bereiche zu haben, die sie individuell nutzen können? Damit ist gemeint, das eine neue Struktur her soll.

      Ein Beispiel, wie sowas aussehen kann:

      -MarioFans
      --News Diskussion
      --Gewinnspiel Diskussion
      --Vorschläge, Verbesserung, Kritik
      --Ankündigungen
      --Bewerbungen
      etc.
      -MarioWiki
      --Ankündigungen
      --Vorschläge, Verbesserung, Kritik
      --Content Besprechung
      --Artikelüberarbeitung
      --Bewerbungen
      etc.
      Von der Idee vollkommen richtig. Die Frage ist halt nur ob das notwendig ist. Denn leere Unterforen sehen meines Erachtens immer scheiße aus. Wenn das MarioWiki sowieso gerade selbst am sterbenden Ast ist, dann wird da auch nicht viel Content in Form von Threads in eigenen Unterforen generiert. Ob das mit dem MarioFans sinnvoll ist hängt natürlich von der Kooperation ab.

      RedXell schrieb:

      Was verspreche ich mir davon? Ganz einfach: Neue Nutzer. Wenn die anderen Seiten mehr auf das Board eingehen, wird das Board mehr in den Mittelpunkt gesetzt und die Leute kommen nicht nur wegen ihren Seiten her sondern auch wegen dem Board um sich über Mario zu unterhalten. Wie das Board auf welche Art und Weise die anderen Seiten unterstützen kann.... Ach, ich hab da einige Ideen aber es wäre sicherlich auch mal nett, wenn ich dazu andere Meinungen lesen dürfte.

      Sollten sich die Betreiber der Unity komplett querstellen und sagen: "Nein, das wollen wir nicht." Tja, dann solltet ihr ernsthaft darüber nachdenken, diese Unity aufzulösen. Weil sonst hat sie in der Tat ihren wertvollen Zweck verloren.

      Wenn die Unity tatsächlich aufgelöst werden sollte, habe ich selbstverständlich auch einen Plan B anzubieten. Der ist zwar mit mehr Arbeit verbunden. Beispielweise die Installation einer zusätzlichen Endanwendung für das WCF. (Ich hab den Namen der Endanwendung vergessen aber wenn ich fix mal danach suche, werde ich es auch in sehr kurzer Zeit wieder finden) Aber bevor es soweit kommt, ist es wichtig mal mit den anderen Betreibern den Kontakt zu suchen und sich mal darüber zu unterhalten, was auch die sich noch von dieser Unity versprechen.

      Denkt mal darüber nach was ihr von dieser Unity verspricht und ob es noch sinnvoll ist sie beizubehalten oder ob man sich wirklich mal davon trennen sollte.
      Der Gedanke kommt mir auch immer wieder. Ich bin großer Fan von Mariofans.de, ich finde die Seite wirklich super und möchte keinen Streit sähen, wo keiner vorherrscht. Aber es stimmt was RedXell sagt, die Partnerschaft mit Mariofans.de soll ja auch was bringen und wenn es das nun einmal nicht macht, sollte man überlegen die Partnerschaft zu beenden oder sie zumindest zu minimieren, da man ja selbst keinen Profit davon hat. Zum Beispiel gibt es auf Mariofans.de regelmäßig Werbung für neue Ausgaben des Nmags, warum kann man dann nicht regelmäßig Newsposts machen, die auf das Forum hinweisen? Bei jeder News könnte man in einen Thread dazu im Forum verlinken...
      Selbst eine Newsseite sein geht mit dem Plugin von WBB ja ganz einfach. Man könnte selbst Partner vom Nmag werden und dort aufgelistet sein. Man macht selbst regelmäßig News und hat automatisch für jede News einen Thread. Das macht Ntower auch, die Seite basiert auch auf WBB. Das heißt mit WBB kann man alles machen was Mariofans auch hat und dann zieht man halt sein eigenes Ding durch.

      Mariofan13 schrieb:

      uellcode (Tabellen, Vorlagen...) und zerschießt diesen auch gerne mal. Andererseits ist auch, wenn man nach MarioWiki googelt, immer das Wikia-Wiki vor dem MarioWiki.net gelistet, was sicher auch dazu beiträgt, dass dort wenig bis gar keine neuen Benutzer schreiben. Die vielen langen Serverausfälle tragen sicher ihr Übriges dazu bei, diese ware auch mit der grund, wehsalb ihc das Interesse am wiki verloren habe und dort nicht mehr so aktiv bin :
      Hinzu möchte ich mal einen Erfahrungsbericht von mir persönlich posten. Vorab: Ich weiß, dass viele Beiträge vom Wikia-Wiki von Usern geschrieben wurden, die dann auch beim MarioWiki schreiben, daher ist es klar, dass Beiträge teilweise 1:1 kopiert sind, man will seine Arbeit ja auch mit nehmen. Als ich dabei war Super Mario Galaxy durchzuspielen, habe ich mir ab und zu ein paar Tipps im Mario Wiki geholt. Ich selbst habe dann gegoogelt und mir ist aufgefallen, dass beide Wikis viele Artikel 1:1 oder fast 1:1 haben. Eigentlich wollte ich als User dieses Forums auch das Wiki der MarioUnity unterstützen. Aber wenn beide die gleichen Artikel haben, wähle ich im Endeffekt das was schneller lädt und auf meinem 2012er Smartphone hat das Wikia-Wiki um Welten besser geladen. Hinzu kommt, dass viele Leute dem Wikia-Wiki wohl mehr vertrauen. Um daher ernsthaft konkurrieren zu können muss das MarioWiki daher besser sein. Das fängt schon damit an, dass man im Titel "das beste deutsche Mario Wiki" schreibt, damit Leute auf den ersten Blick bei Google eher auf Platz 2 als auf Platz 1 klicken. Dann muss man einfach mehr und besseren Content haben (und natürlich stabile Serverlaufzeiten...). Es soll ja hier ums Forum gehen, aber trotzdem wollte ich diese persönliche Erfahrung einmal mitteilen.


      Meine eigene Essenz:
      Mario verkauft Millionen-Spiele, hat dutzende Franchises und extrem viele Fans. Ich frage mich daher, warum dieses, das größte deutschsprachige Marioforum, trotzdem so tot ist. Andere Foren zu Spielen wie Pokémon oder Smash boomen. Selbst Zelda eine Singleplayer-Spielereihe (Singleplayer-Spiele haben ja immer kleinere Communities) schafft es drei deutschsprachige Foren zu haben, die aktiver sind als das hier. Daher bin ich der festen Überzeugung, dass hier noch eine Menge Potential drin steckt, gerade weil die Basis solide ist, genau wie RedXell es schreibt.

      Ich selbst habe ja mehrmals probiert aktiv zu helfen, habe aber gerade auch nicht so viel Zeit, daher meine Ideen wo man ansetzen könnte um ein Mario-Forum 3.0 zu machen:
      1. Ein Anlaufpunkt für die Mario Kart-Szene werden. Mario Kart 7 und 8 haben Clans und viele Spieler und es gibt keine guten Mario Kart-Communities mehr. Diese kann man zu sich locken. Wie muss man halt austüfteln, auch da habe ich ein paar Ideen (Aber nicht genug)
      2. Ein Anlaufpunkt für Mario Maker. Mario Maker ist ein weiteres Spiel mit der Mario-Lizenz was eine dauerhafte aktive Community hat (der Schlüssel für gut laufende Foren!). Auch da muss man die Mario Maker-Leute zu sich locken. Da gibt es bestimmt auch Mittel und Wege
      3. Twitch und Let's Plays. Eine Partnerschaft mit einem Streamer/Youtuber eingehen, der selbst schon eine aktive Community hat aber klein genug ist, dass er die Partnerschaft eingeht (in keinem offiziellen Youtube-Netzwerk oder so). Der bekommt hier ein Forum und all seine Fans melden sich hier an. Das könnte ein sehr großes Potential haben. Ich selbst hatte ja schon Kontakt mit mehreren, aber es hat nie geklappt. Aktuell habe ich auch nicht die Zeit, das noch einmal zu probieren, aber das könnte ja auch mal jemand anders übernehmen.
      4. Die Funktionen mit Mariofans.de aufkündigen und selbst übernehmen. Wenn man selbst Newsseite ist, dann hat man mehr Leute, die regelmäßig lesen. Man hat Partnerschaften mit NMag und so, kann später vielleicht Gewinnspiele veranstalten usw.
      5. Kleinere Gewinnspiele sponsorn

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Antiheld ()

    • Antiheld schrieb:

      Von der Idee vollkommen richtig. Die Frage ist halt nur ob das notwendig ist. Denn leere Unterforen sehen meines Erachtens immer scheiße aus. Wenn das MarioWiki sowieso gerade selbst am sterbenden Ast ist, dann wird da auch nicht viel Content in Form von Threads in eigenen Unterforen generiert. Ob das mit dem MarioFans sinnvoll ist hängt natürlich von der Kooperation ab.
      Das ist ein Punkt, der erst in Kraft tritt, wenn man mit den anderen Site-Betreibern geredet hat und eine entsprechende Einigung/Lösung gefunden hat. Wie mir berichtet wurde, glänzt der Betreiber von MarioWiki mit hervorragender Inaktivität. s wäre total sinn befreit für ihn extra Bereiche zu erstellen, in denen sowieso nur gähnende leere herrscht, weil sich niemand um die Organisation kümmert.

      Wie du schon selbst wunderbar erkannt hast, macht mein Vorschlag erst dann Sinn, wenn die anderen Betreiber gewillt sind, mehr Kooperation zu zeigen und dieses Angebot, was das Forum denen nun mal bietet, auch nutzen. Ansonsten wäre der Vorschlag von mir auch nichts anderes als Schwachsinn.


      Antiheld schrieb:

      Ein Anlaufpunkt für die Mario Kart-Szene werden. Mario Kart 7 und 8 haben Clans und viele Spieler und es gibt keine guten Mario Kart-Communities mehr. Diese kann man zu sich locken. Wie muss man halt austüfteln, auch da habe ich ein paar Ideen (Aber nicht genug)
      Mario Kart ist ein sehr schwieriges Thema. Ich selber liebe Mario Kart und ich zocke MK8 selber sehr gerne. Aber es gibt Menschen, die von MK8 aus verschiedenen Gründen sehr enttäuscht sind und deswegen den Kauf bereuen. Wenn wir eine kleine Masse finden, die sich für das Spiel wirklich begeistert, können wir sie dazu bringen hier her zu kommen um sowohl über das Spiel zu diskutieren als auch ihre Highscors zu posten und regelmäßige Turniere stattfinden lassen. Die Regelmäßigkeit mit verschiedenen Menschen, das macht den großen Spaß an Mario Kart aus.



      Antiheld schrieb:

      Ein Anlaufpunkt für Mario Maker. Mario Maker ist ein weiteres Spiel mit der Mario-Lizenz was eine dauerhafte aktive Community hat (der Schlüssel für gut laufende Foren!). Auch da muss man die Mario Maker-Leute zu sich locken. Da gibt es bestimmt auch Mittel und Wege
      Da ließe sich sicherlich eine Datenbank aufbauen und pflegen. In welche Art das passiert, muss ich ehrlich gestehen, kann ich aktuell nicht beantworten, da man vorher die Ressourcen prüfen müsste aber wenn man theoretisch statt eines Threads eine Art "Tabelle" aufbaut, die die Nutzer selber pflegen dürfen und von entsprechenden Teammitgliedern nur etwas moderiert werden muss, kann auch hier eine Fanbase gegründet werden. Die Möglichkeit bringt das Spiel von Haus aus mit.


      Antiheld schrieb:

      Twitch und Let's Plays. Eine Partnerschaft mit einem Streamer/Youtuber eingehen, der selbst schon eine aktive Community hat aber klein genug ist, dass er die Partnerschaft eingeht (in keinem offiziellen Youtube-Netzwerk oder so). Der bekommt hier ein Forum und all seine Fans melden sich hier an. Das könnte ein sehr großes Potential haben. Ich selbst hatte ja schon Kontakt mit mehreren, aber es hat nie geklappt. Aktuell habe ich auch nicht die Zeit, das noch einmal zu probieren, aber das könnte ja auch mal jemand anders übernehmen.
      Auch hier lässt sich sicherlich ein Trottel finden, der expandieren will/muss. Stichwort: Suchen :D




      Antiheld schrieb:

      Die Funktionen mit Mariofans.de aufkündigen und selbst übernehmen. Wenn man selbst Newsseite ist, dann hat man mehr Leute, die regelmäßig lesen. Man hat Partnerschaften mit NMag und so, kann später vielleicht Gewinnspiele veranstalten usw.
      Der Gedanke kam mir auch. Weißt du was der Witz ist? Es wäre sogar viel weniger Programmierarbeit, weil man ein System züchten kann, welches die selbe Basis verwendet, wie das Forum. Das WCF. Das Problem allerdings: Wir müssten ein Trottel ohne Hobbys finden, der den ganzen Schreibkram erledigt. Das Programmieren kann unser Student MartinMario übernehmen, oder wenn notwendig, bringe ich es ihm bei und er macht es :D




      Antiheld schrieb:

      Kleinere Gewinnspiele sponsorn
      eShop-Gutscheine Beispielweise.
    • Zu Mario Kart: Von den 1,7 Millionen europäischen Mario Kart-Spielern werden sicherlich fast 1 Million deutschsprachig sein. Davon werden sicherlich hunderttausende oder zehntausende Fans von MK8 sein. Von denen wiederum sind tausende oder zumindest hunderte richtig engagierte Gamer, die auch in Foren posten würden. Davon muss man dann wiederum ja lediglich einen einstellige oder geringe zweistellige Menge gewinnen, denn jeder einzelne User macht viel aus, wenn die Aktivität so gering ist wie hier.
      Darüber hinaus gibt es ja auch noch Spieler von MK7 und eine Szene, die MKWii online spielt (@Mariofan, ich habs noch nicht geschafft den Online-Modus auf meineR wii zu installieren momentan zocke ich fast nur 3DS).

      Übrigens finde ich es super, dass regelmäßig Mario Kart-Turniere von euch veranstaltet werden. Jetzt fehlen halt neue Leute, die denken: "Super eine aktive Mario Kart-Community, hier melde ich mich an". Daher braucht das Forum mehr Außenwirkung.

      Zu Mario Maker: Genau eine Datenbank wäre super. Man könnte User-Level der Woche oder des Monats wählen. Man könnte auch einen Mario-Forum Youtube-Channel machen, der die Level dann spielt und veröffentlicht. Vielleicht sogar mit einem Youtuber/Streamer, der das noch kommentiert, sofern wir einen haben. Es könnte Tutorials geben uvm.

      Zu dem Trottel für den Schreibkram: Also für Newspostings (als geteilter Job, da ich nicht täglich Zeit habe) wäre ich bereit. Tests, Lösungsdatenbanken etc. kann man halt nach und nach füllen.
    • Antiheld schrieb:

      und eine Szene, die MKWii online spielt (@Mariofan, ich habs noch nicht geschafft den Online-Modus auf meineR wii zu installieren momentan zocke ich fast nur 3DS).
      Ja, das weiß ich. Die hängen aber im wii-homebrew Forum rum. Die hier her zu bringen ist so gut wie unmöglich. Die haben ja schon ihr Forum.

      Antiheld schrieb:

      Übrigens finde ich es super, dass regelmäßig Mario Kart-Turniere von euch veranstaltet werden. Jetzt fehlen halt neue Leute, die denken: "Super eine aktive Mario Kart-Community, hier melde ich mich an". Daher braucht das Forum mehr Außenwirkung.
      Ach wirklich? Cool, dann muss halt nur noch Werbung dafür gemacht werden. Ob man da nicht die Seite MarioFans anhauen könnte?

      Antiheld schrieb:

      Zu dem Trottel für den Schreibkram: Also für Newspostings (als geteilter Job, da ich nicht täglich Zeit habe) wäre ich bereit. Tests, Lösungsdatenbanken etc. kann man halt nach und nach füllen.

      MeincraftManu schrieb:

      Im Grunde liefert ja das MarioWiki Spielelösungen (bzw. ist dafür da)... sofern eine Lösung vorhanden ist und wenn das Wiki mal erreichbar ist
      Da hat MeincraftManu recht. Lösungen bietet eigentlich das Wiki. Das Newsposting sollte sich in der Tat nur darauf beschränken, aktuelles zu Nintendo und Mario zu veröffentlichen. Aber sowohl das Newsposting, wie das kreieren eines eigenen Wiki sind Dinge, die noch in den Sternen steht. Zuvor muss erst mal das Gespräch zu den anderen Site-Betreibern gesucht werden. Erst wenn dort brauchbare Ergebnisse zustande gekommen sind, kann man darüber diskutieren, wie man weitergeht.
    • RedXell schrieb:

      Da hat MeincraftManu recht. Lösungen bietet eigentlich das Wiki. Das Newsposting sollte sich in der Tat nur darauf beschränken, aktuelles zu Nintendo und Mario zu veröffentlichen. Aber sowohl das Newsposting, wie das kreieren eines eigenen Wiki sind Dinge, die noch in den Sternen steht. Zuvor muss erst mal das Gespräch zu den anderen Site-Betreibern gesucht werden. Erst wenn dort brauchbare Ergebnisse zustande gekommen sind, kann man darüber diskutieren, wie man weitergeht.
      Man könnte doch aber auch neue große Artikel (-sammlungen) bewerben, wenn z. B. mal alle Level zu Super Mario 3D World ne eigene Seite haben oder sowas, bzw. dass man dann halt irgendwie aufs Wiki verweist.
    • Ich meine damit, dass man in irgendeiner Form einen (kleinen) News-Artikel/Hinweis oder sowas macht, wenn ein Thema zu einem Spiel fertig ist (z. B. Artikel zu allen Leveln wurden verfasst und sind vollständig), wo halt auf die/den entsprechenden MarioWiki-Artikel hingewiesen wird. Das kann man natürlich sowohl im Forum als auch auf Mariofans.de machen.
    • Also ich als Verantwortlicher für Mariofans.de melde mich auch mal zum Wort.

      Also der Sinn von der Unity wurde hier richtig erkannt und benannt.
      Klar verschenken wir ein Haufen Potenzial, welches durchaus vorhanden ist.
      Da wir das aber nutzen sollten, müssen wir da weiter machen wo es gerade möglich ist. Ich weiß nicht inwieweit wir Dennis vom Mariowiki erreichen, aber er ist sicher gerade im Schulstress. Deswegen würde ich vorschlagen das wir uns zunächst auf MF und das Forum konzentrieren.
      Was uns fehlt ist eine große Verknüpfung sprich eine Datenbank Bridge zwischen Mariofans und dem Forum (Wordpress und Woltlab).
      Ich persönlich würde es total geil finden, wenn die User vom Forum gleichzeitig auch auf Mariofans eingeloggt sind und dort ihr Profil haben und alles kommentieren können was es so an Inhalt gibt und gleichzeitig ist dann hier die Community mit der man über weitere Themen sprechen kann.
      Also ähnlich wie ntower, nur das wir auf Mariofans noch deutlich mehr Content bieten und keine reine News-Seite sind.

      Das Problem an der ganzen Sache ist die technische Lösung. Ich weiß nicht inwiefern sowas möglich ist, auch habe ich nicht wirklich die Zeit und Lust mich mit der Materie zu beschäftigen bin aber gerne bereit Dinge auszuprobieren und sowohl Server, Datenbank und Domain zu stellen.

      Vllt. kann man ja einen Verantwortlichen ernennen der sich um die Verknüpfung kümmert, sprich den Admin für die MarioUnity (falls gewünscht kann der Name ja auch neu gefunden werden). Bzw. würde das ganze ja dann unter einer Verschmelzung laufen.

      tl:dr
      Eine Mischung aus ntower + zeldaeurope wäre ziemlich genial. Viel Content welcher von der Community diskutiert werden kann.
      Problem: Wer erstellt so den technischen Zusammenhang.
    • Mario schrieb:

      Das Problem an der ganzen Sache ist die technische Lösung. Ich weiß nicht inwiefern sowas möglich ist, auch habe ich nicht wirklich die Zeit und Lust mich mit der Materie zu beschäftigen bin aber gerne bereit Dinge auszuprobieren und sowohl Server, Datenbank und Domain zu stellen.
      Man nennt sowas Bridge. Es gibt die Möglichkeit bzw es gibt schon ein Modul, welches eine Art Brücke zwischen WCF und Wordpress erstellen kann. Dabei werden die User-Daten gespiegelt.

      Ein Webdesign-Studio hat das entsprechende Plug-In von einer anderen Firma übernommen und neu entwickelt. Das Problem ist nur, das es noch in der Beta ist und die Entwicklung schleppend läuft. Ich kann allerdings gerne mal das Studio kontaktieren und eine Anfrage an das Plug-In stellen. Ich muss mich nur als Beta-Tester hinstellen, kriege das Plug-In gestellt und mache ggf. nur Code-Anpassungen, sollte was nicht laufen. Die Zeit, die Bridge komplett neu zu programmieren, habe ich leider nicht. Aber für entsprechende Anpassungen kann ich mich zur Verfügung stellen.
    • Ok, dann müssten wir uns erst einmal einig werden wie wir weiter machen wollen.
      Als Kooperation mit den Namen MarioUnity und Forum und Mariofans laufen auf getrennten Servern mit getrennter Community oder
      Als verzahnte Gesellschaft mit selbstständigen Abteilungen jedoch laufen wir dann auf einen gemeinsamen Server und Datenbank und haben eine Community.

      Ich persönlich favorisiere Variante 2, weil wir dann alles unter einem Super Mario Dach haben.