Super Mario Odyssey

    • So hab nun alle Power Monde und sonst auch alles relevante (bis auf das Seklett Kostüm), bin also jetzt fertig.
      Was soll ich da noch sagen? Es war einfach alles Klasse. Es wurde dem Hype absolut gerecht und hat mehr Fan Service gehabt als ich erwartet hatte. So viel zu entdecken, so viel Detail und Humor. Kurz gesagt: Wieder mal ein Meisterwerk.
      Die einzige Beschwerde von meiner Seite aus sind die Motion Controls, die mehr oder weniger gut funktionierten (gerade mit dem pro Controller), sonst kann ich über nichts klagen (Doch es gab keine Buu Huus :D ) .
      So jetzt wird es schwer zu sagen ob Zelda oder Mario für mich dieses Jahr den Top Spot hat, denn es waren beides schwer beeindruckende Games und in etwa einem Monat kommt auch noch Xenoblade. Also werde ich mich da definitiv nicht festlegen.

    • Also mit den Joy Cons funktionieren die Motion Controls sehr gut. Gerade mit den Joy-Cons. Und ich bin ehrlich gesagt auch sehr froh, dass sie da sind :3
      Unleashed Fantasy is stronger than a Weapon

    • Wo wir schon grad bei der Steuerung sind: Ich finde die allgemein eher schlecht gelöst, weil man teils umständliche Tastenkombinationen eingeben muss, damit Mario seine Aktionen ausführt. Das betrifft auch vorwiegend ZL + Y, also sich im Sprung nach vorne werfen und schneller schwimmen. Auch dass teilweise gleiche Tasten verschiedene Sachen machen, oder verschiedene Tasten gleiche Sachen ist durchaus störend, z. B. wenn man einen Schlemmerling (nein, kein Schlemmerlink Manu) gecapert hat, und dann durch Schütteln der Joy-Con weit fliegen will, aber zu lange schüttelt und Mario nun Cappy wirft, wodurch der "Flug" abgebrochen wird.

      Aber ist jetzt nicht unspielbar, ich hab ja mittlerweile die Finstere Seite (hier noch nicht die Kunst-Monde) und die Stockfinstere Seite geschafft :D
    • Das mit dem zu lange schütteln hatte ich noch nie. Solch essenzielle Moves wie der Dive hätten ducrhaus lieber auf einem einzelnen Knopf sein können, aber ich hab mich schnell daran gewöhnt :3
      Unleashed Fantasy is stronger than a Weapon

    • Ich muss hier Manu zustimmen, auch ich finde die Steuerung stellenweise etwas suboptimal gelöst. Dabei hätten sie ja sogar genug Knöpfe am Controller; wieso man je zwei Sprung- und zwei Cappy-Knöpfe braucht, ist mir nicht ganz ersichtlich. Ich habe schon das ein oder andere "Leben" verloren, weil Mario stampfe, anstatt einen Dive auszuführen. Die Fuchtelsteuerung finde ich generell unnötig und schade, dass sie nicht komplett optional ist. Zumindest wenn man die 100% haben will, und generell beim Speedrunning, das man natürlich am Fernseher macht, kommt man nicht daran vorbei - aber die ganze Konsole zu schütteln, sieht einerseits in der Öffentlichkeit dämlich aus und andererseits sorgt das sicher für ein Ausleiern der Joy-Con-Halterungen.

      Btw, ich habe einen ganz nützlichen Trick für den Mond "Auf der östlichen Säule" im Wüstenland gefunden, der wohl zurecht als einer der schwersten Monde des Spiels gilt:
      Spoiler anzeigen
      Man fliegt mit einem Kugelwilli zu der schiefen Säule, wo sich ein Mond befindet, dort springt man aus dem Kugelwilli heraus, wartet kurz, dass sich der nächste nähert und springt dann mit einem Longjump auf die andere Säule. Von dort aus captured man den heranfliegenden Kugelwilli, steuert ihn in die richtige Richtung, aber springt dann sofort wieder aus ihm heraus, sodass man auf der Säule landet. Dann wirft man im letzten Moment die Kappe auf den Kugelwilli - die mögliche Wurfdistatz lässt sich vergrößern, indem man den Controller für den Zielwurf schüttelt - und captured ihn erneut, und jetzt fliegt man zu der weit entfernten Säule mit dem Mond. So hat man mehr Flugzeit zur Verfügung und man kann die Sache deutlich entspannter angehen ;)
    • Wenn überhaupt find ichs beeindruckend dass man so viele verschiedene Aktionen hat und nur drei Knöpfe für sie braucht, und es sich dann auch noch natürlich anfühlt. Ich zumindest kann mich nicht daran erinnern, dass Mario jemals etwas anderes gemacht hat als ich wollte.

      Der Dive besonders klingt auf Papier ziemlich umständlich aber man prägt ihn sich wirklich sofort ein und es fühlt sich intuitiv an (wenn das Sinn ergibt). Ich würd sagen das ist vergleichbar damit, wie der Weitsprung auch kompliziert klingt ("Ducken und kurz danach springen, aber nur während man rennt") aber man schnell nicht mehr drüber nachdenken muss. Und wenn man das so verinnerlicht hat, braucht man auch keinen designierten Weitsprungknopf.

      Also ja, ich hab eigentlich absolut nichts dagegen, dass sie bei drei Aktionsknöpfen geblieben sind. Ich sehe auch nicht wirklich den Sinn darin wenn man Dive auf A legen würde, und die Rolle auf X, oder sowas... Das würde das ganze nur komplizierter machen, stattdessen hat man einfach alles, was irgendwas mit "vorwärts" zu tun hat, auf Y. Finde ich besser!
      Das heißt dann auch dass man ohne Optionsmenü sich aussuchen kann, ob man lieber B/Y/L oder A/X/R benutzen will. Ich zum Beispiel benutze lieber R als L, aber ich denke das geht vielen anders.

      Bewegungssteuerung, hab ich glaub ich schon mal gesagt, konnte ich aber nicht so ganz abhaben. Zum Glück sind es keine Moves die man fürs Bewegen braucht (außer solches "Schüttle um schneller zu klettern"-Zeug vielleicht), also kann man sie meistens ignorieren. Der Zielschuss durch mehrmals Y drücken wär aber wirklich dringewesen. Ich schaff es auch einfach nicht die verschiedenen Mützenwürfe verlässlich hinzukriegen.
    • Neu

      Wie soll ich denn das schwierige Seilsprongen im Park von City-Land schaffen?
      Ich habe das gefühl, ca. ab den 45 Sprung dreht sich das Seil schneller, als mario vom Absprung bis zur Landung braucht, selbst, wenn ich den knopf nur ganz kurz drücke...

      Mit einem Motorroller, der dort stand, babe ich es gerade geschafft. hab zwar einige versuche für den Einstieg gebraucht, aber als ich dann erst mal drin war, ging es.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Drachenbauer ()

    • Neu

      Ich schaffe beim Beachvolleyball im Küstenland die 100 Treffer nicht.
      Manche sagen, es währe leichter, im 2-Spieler-Modus Cappy zu bewegen... Aber so schaff ich das auch nicht...
      Vorallem, wenn es schnell gehen muss, wird die Steuerung von Cappy unpräzise (er scheint einen viel zu großen Wendekreis zu bekommen)
      Einmal habe ich bis in die 70er geschafft, aber Cappy fliegt immer irgendwann plötzlich einen Bogen um den Ball herum, den ich dann nicht mehr rechtzeitig korrigieren kann...
      Gibt es noch eine andern Methode, die noch weniger Geschicklichkeit benötigt (z.B. irgendetwas, das auf knopfdruck das ganze Feld abdeckt, und mir so das rumgerenne ersparen kann, und ich nur noch wie bem Seilspringen mit Motorroller den einen Knopf im richtigen Rüthmus drücken moss)
    • Neu

      Ich denke die Methode mit dem 2-Spieler-Modus wird im Internet aktuell als die einfachste angesehen. Grundsätzlich kann man im 1-Spieler-Modus so vorgehen, dass man Mario immer in der Mitte stehen lässt und Cappy in die entsprechende Richtung wirft und gegebenenfalls den Mützenzielwurf durch Schütteln des Controllers durchführt. Ich habe es aber auch schon geschafft, indem ich mit Mario immer in Richtung des Volleyballs gegangen bin (manchmal unter Zuhilfenahme von Cappy, wenn der Ball etwas weiter entfernt ist).
      Das sind allerdings leider die einzigen drei mir bekannten Strategien.