Möchte mich verabschieden

    • Möchte mich verabschieden

      Hallo liebe Community

      Ich möchte mich gern verabschieden, da ich gemerkt habe - dass die Resonanz hier leider sehr gering ist. Es ist zwar traurig, dass ein schönes Forum kaum Mitglieder hat und demzufolge vom aussterben bedroht ist.
      Klar trage ich mit meiner Account löschung nun auch dazu bei, hatte mir etwas mehr erhofft, mehr User, mehr Threads, Beiträge, Forentreffen, Usertreffen u.m.

      Wünsche euch allen Alles Gute :thumbup:

      Admin: Bitte meinen Account löschen, danke !!
    • Das ist schade, aber leider nicht zu ändern.

      Mir fällt es schon seit langer Zeit überall auf, dass Foren immer inaktiver werden. Scheint wohl wirklich so zu sein, dass die Foren angesichts anderer sozialer Netzwerke wie Facebook und Twitter aussterben. Der nächstgelegene Ersatz für Foren wären die Kommentarbereiche von News-Seiten. Mein Forum musste ich auch u.a. aufgrund Inaktivität schließen, es hatte einfach keinen Sinn mehr.

      Foren- und Usertreffen sind leider sehr unrealistisch. Ich stehe mit einigen Usern schon seit 10 Jahren im Austausch und eine Art Treffen ist nie entstanden (gab aber auch nie ernsthaft Pläne dafür). Zumal die Entfernungen der User zu bedenken sind.
    • Und die Resonanz wächst, wenn Mitglieder gehen? Nichts für Ungut, jeder soll tun und lassen, was er möchte, aber ein noch nicht komplett totes Forum zu verlassen, weil es inaktiv ist, finde ich widersprüchlich. Wenn man das Forum verlässt, sorgt man doch gerade dafür, dass es auch nie inaktiv werden kann. Neue User kommen auch nur, wenn sie Aktivität sehen. Das Forum zu verlassen, weil es einem an Aktivität fehlt, wäre, als ob man eine traurige Person beleidigen würde, weil sie einem zu traurig ist.

      Das klingt jetzt sehr kritisch, aber ich sehe das einfach viel zu oft und finde es schade - eben weil es einfach so widersprüchlich ist.

      Natürlich bringt es nichts, ein Forum zwanghaft aktiv zu halten, was nur noch jeden Monat einen Post hat (wobei mir selbst das noch genug wäre, um weiter dran festzuhalten) - aber so sehr am Boden liegen tun wir hier ja nun auch wieder nicht. Für Gaming-Abende und andere Formen der User Interaktionen bemühen sich die guten Admins ja immer wieder, leider stößt es ja nur nicht auf soviel Resonanz, wie man erwarten würde, wenn immer danach gefragt wird. Zugegeben auch nicht von mir, aber ich frage auch nicht danach. Ich genieße zurzeit einfach nur den Meinungsaustausch über aktuelle Nintendo Themen, der zwar auch schleppend läuft, auch von meiner Seite aus, aber noch hier und da vorhanden ist.
      Unleashed Fantasy is stronger than a Weapon

    • Zu NDragons Posting habe ich eigentlich nichts hinzuzufügen. Bitte überlege es dir doch nochmal ;) Den Account lösche ich am Sonntag, sodass du noch die Mölichkeit hast, deine Entscheidung doch noch zu ändern.
    • Das ist sehr schade, ich wünsche dir dennoch alles Gute weiterhin! Soll dein Account endgültig gelöscht werden oder reicht eine Deaktivierung des Accounts auch aus? Im letzteren Fall wäre eine Wiederherstellung möglich, sollte sich das Forum einmal deinen Vorstellungen gemäß entwickelt haben.

      Es stimmt schon, dass das Forum ruhig besser laufen könnte und es ist auch so, dass ich mir über das Thema auch schon eingehendere Gedanken auch hinsichtlich Lösungsmöglichkeiten gemacht habe, viele Vorschläge scheitern vor allem aber oft darin, dass dafür die notwendigen Ressourcen fehlen, denn für eine umfangreiche Werbung unter anderem in Social Media fürs Forum braucht es motivierte User, die das betreuen. Ähnliches gilt für ins Forum integrierte News etc. Andere Dinge wiederum wären eventuell mit einer kommerziellen Ausrichtung oder mit Connections zu Nintendo, bekannten YouTubern, anderen starken Seiten etc. möglich (die man aber erst bekommt wenn man schon gewissen Erfolg hat, ein Teufelskreis...). Man muss aber auch bedenken, dass wir dem allgemeinen Kommerzialisierungstrend im Internet zum Trotz eine private, in keinster Weise auf Profit ausgerichtete Seite geblieben sind, mit all den Vor- und Nachteilen, die ein solches Konzept mit sich bringt. Im Kern dürfte klar sein, dass es wirklich unser Ziel ist, Usern die Möglichkeit zu geben, über unsere Themen zu diskutieren, ohne dass wir sie in Wirklichkeit nur nutzen um Geld zu verdienen oder so etwas. Auf der anderen Seite führt das natürlich dazu, dass das Administratorenteam leider nicht Zeit oder Geld genug hat, um sich Vollzeit allein um den Ausbau und die Expansion des Forums zu kümmern, da wie gesagt übliche Vorgehensweisen wie umfangreiche News-Berichterstattung, Social Media, YT-Kanal, und viele andere Dinge zusätzlich zum eigentlichen Administrieren und Moderieren doch einigen erhöhten Zeitaufwand bedeuten, wenn man sie regelmäßig betreut. Aufgrund der privaten, nichtkommerziellen, Natur des Forums ergibt sich auch, dass man nebenbei noch anderen Dingen im Leben nachgeben muss (z.B. Studium) und zugegebenermaßen man sich natürlich auch mal die freie Zeit nehmen möchte, um z.B. das neueste Game zu spielen, das einen selbst interessiert. :D Das soll jetzt nicht heißen dass wir gar nichts fürs Forum zu tun beabsichtigen, aber unser Hauptfokus besteht erstmal darin, das eigentliche Forum instandzuhalten, technisch aktuell zu halten, wenn gebraucht neue Features in der Forensoftware bereitstellen und die notwendigen Moderationstätigkeiten setzen, sodass das Forum stets für die Gemeinschaft in gut nutzbarer Form ohne Stress und Probleme zur Verfügung steht. Ich denke, dass wir das doch recht zufriedenstellend durchführen, immerhin haben wir über all die Jahre doch einige User gehalten, also scheint das, was das Forum bietet, nicht allzu schlecht zu sein :) Zudem versuchen wir natürlich wie andere User auch inhaltlich einiges beizutragen und die Interaktion in der Gemeinschaft zu fördern. Doch weitere Tätigkeiten wie die weiter oben genannten, Stichwörter News und Social Media und YouTube, um das Forum aktiver und damit in erster Linie bekannter zu machen, das können wir beiden Administratoren wohl nicht allein in dem Umfang durchführen wie das wünschenswert wäre. Da bräuchten wir Unterstützung von der Community, die mithilft, um das Forum im Netz da draußen bekannter zu machen. Wer will, kann diesbezüglich gerne Initiativen ergreifen. :)
      Die soeben etwas ausführliche Erklärung konnte hoffentlich den Zustand des Forums besser erläutern und ausführen, warum wir wohl noch keine hochprofessionelle Marketing-Kampagne oder dergleichen durchgeführt haben (wenngleich wir Administratoren natürlich wenn wir Zeit und Motivation haben, durchaus auch Bemühungen und Überlegungen anstellen, das Forum bekannter zu machen). Natürlich sollten wir uns als gesamte Gemeinschaft dennoch Gedanken machen, wie wir das Forum aktiver machen könnten.

      Wobei man das Forum auch nicht schlechter reden sollte, als es tatsächlich läuft. Klar, es gibt hin und wieder einige Tage lang Stille, die durchaus unbefriedigend sein kann, aber es gibt dennoch eine gewisse treue Nutzerbasis die uns teils schon über Jahre die Treue hält und regelmäßig vorbeischaut; und es gibt durchaus auch recht aktive Phasen im Forum, zumal ich nie den Eindruck hatte, dass das Forum wirklich viele Wochen oder monatelang komplett entschlafen ist. Es kostet sein volles Lebenspotenzial leider nicht aus, aber ich habe nicht das Gefühl, dass es je aufgehört hat zu atmen, um es etwas bildlich gesprochen auszudrücken. Zumal sind wir soweit mir bekannt das einzige nennenswerte deutschsprachige Mario-Forum im Jahr 2017, was auch immerhin eine gewisse Leistung ist :D Solange es keine gleichwertigen Alternativen gibt, es noch eine treue Nutzerbasis gibt und das Forum niemandem zur Last fällt, sehe ich keinen Grund, es etwa einzustellen.

      Größere Usertreffen gab es übrigens tatsächlich meines Wissens nicht, aber es haben sich schon einzelne Leute untereinander getroffen. Problematisch sind hierbei wirklich die Entfernungen, da einige im Raum Wien/Niederösterreich wohnen, andere wiederum im Norden Deutschlands. Allerdings gab es meines Wissens bisher auch von niemandem eine Initiative hierzu.
    • Martin schrieb:

      Größere Usertreffen gab es übrigens tatsächlich meines Wissens nicht, aber es haben sich schon einzelne Leute untereinander getroffen. Problematisch sind hierbei wirklich die Entfernungen, da einige im Raum Wien/Niederösterreich wohnen, andere wiederum im Norden Deutschlands. Allerdings gab es meines Wissens bisher auch von niemandem eine Initiative hierzu.
      Naja, ich habe mehrmals vorgeschlagen, ein Usertreffen auf der Gamescom zu machen, aber das scheiterte daran, dass außer mir niemand auf der Gamescom war :D