Super Mario 64 - Review

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • DeGermanGambler

    In Sachen Reviews mache ich dann mal den Anfang! :)

    Da Super Mario 64 mit zu meinen Lieblings-Videospielen gehört, werde ich mir hier besonders viel Mühe geben. ^^

    Allgemeine Informationen zum Spiel



    23. Juni 1996
    29. September 1996
    1. März 1997

    Super Mario 64 ist ein 3D-Jump'n Run-Game des berühmten Klempners Mario und dessen erster Auftritt auf der zusammen mit Spiel erschienenen Konsole Nintendo 64 und führte das Mario-Genre im Jahre 1996 in die dritte Dimension. Während es in Japan und in den USA schon im Juni/September 1996 erschien, musste sich Europa noch bis zum Frühjahr 1997 gedulden.
    Während der Zeit des Nintendo 64 verkaufte sich das Spiel rund 11,9 Millionen Male und ist damit das meistverkaufteste Videospiel dieser Konsole.
    Bekannt ist das Spiel aber auch wegen seines großen nachhaltigen Einflusses auf die Videospiel-Welt und war wohl mit The Legend Of Zelda: Ocarina Of Time das revolutionärste Spiel auf dem Nintendo 64.

    Super Mario 64 wurde im Jahre 2004 für den Nintendo DS neu aufgelegt und als Super Mario 64 DS veröffentlicht.

    Story

    Die Story des Spiels ist, für Mario-Spiele typisch, eher schlicht gehalten. Prinzessin Peach, damals noch unter anderem als Prinzessin Toadstool bekannt, lädt Mario in ihr Schloss ein, um mit ihm Kuchen zu essen. Als Mario am Schloss ankommt, war Bowser bereits dort, um die Power-Sterne, welche das Schloss schützen und Peach zu entführen und in Gemälde zu sperren. Mario muss nun die Macht der Power-Sterne wieder zurück ins Schloss bringen und Peach befreien.

    Steuerung


    Super Mario 64 bringt durch den Sprung in die 3. Dimension viele neue Moves für Mario mit!
    Neben dem normalen Sprung sind durch mehrfaches Drücken des Sprung-Knopfes A aufeinader nun auch Doppel- und Dreifachsprünge möglich, mit denen Mario deutlich höher gelangt.
    Zusätzlich kann Mario mit dem B-Knopf schlagen und treten, durch Kombination mit dem A-Knopf oder dem Bewegen des Joysticks auch einen Sprungkick oder einen Hechtsprung ausführen.
    Das bereits aus den 2D-Abenteuer bekannte Ducken ist in dem Spiel ebenfalls möglich und wird benötigt, um einen Weitsprung auszuführen. mit dem Mario schneller vorankommt. (Ducken + A)


    Mario beim Vollführen von dem sogenannten "Breakdance" (Joystick Unten + B) und seiner dreifachen Schlag-Kombination (3-Mal B)




    Gameplay

    Marios Aufgabe ist es, alle 90 Sterne, welche in Bowser's Klauen gefallen sind, aus den Welten der betretbaren Gemälde zu retten. Dazu gibt es noch 30 geheime Sterne, welche Bowser übersehen hat und einem meist von Toads übergeben werden oder in kleinen Bonuswelten versteckt sind. Das Schema des Spiels ist es, in den Welten immer mehr Sterne zu ergattern und durch diese weiter im Schloss vorzudringen, welches von Bowser mit etlichen Schlössern und Geheimnissen versehen wurde. Der große Unterschied zu den vorangegangenen Mario-Spielen ist aber, das einem mehr Freiheiten gegeben werden, als jemals zu vor, da man nicht gezwungen ist, die Welten nacheinander zu machen und ebenfalls nicht alle 90/120 Sterne sammeln muss, um Bowser letzendlich zu besiegen.
    Der Aufbau der Welten ist vielfältig: Es gibt Grasslandschaften, Schneewelten, Wüsten- und Lava-Gebiete und auch relativ abstrakte Welten wie beispielsweise das Innere einer Uhr oder eine Welt, von der es eine große und eine kleine Version gibt. In jeder dieser Welten sind 6 normale Sterne und ein Stern für das Sammeln von 100 Münzen innerhalb des Kurses erlangbar, wobei die Sterne nicht immer einfach nur auf der Overworld platziert sind - es gibt Bosskämpfe, Rätsel oder kleinere Arten von Minispielen wie ein Pinguinrennen oder ein Wettrennen gegen einen Koopa. Zwischen den Welten gibt es 2 Bowser-Level, in denen man gegen Bowser kämpfen muss, um Schlüssel zu erlangen, durch die man weiter im Schloss vordringen kann. Genau das macht Super Mario 64 (für das Jahr 1996) so innovativ, da es weder so linear, noch so - vom Aufbau her - einseitig, wie seine zweidimensionalen Vorgänger ist.


    Ein Gemälde, welches ein Portal zu einer Welt darstellt




    Kampf gegen Bowser


    Rezession

    Super Mario 64 wurde seiner Zeit nur so von Höchstwertungen überhäuft.
    Gelobt werden vor allem die für damals sehr gute Grafik, fantastische Musik und das Gameplay. Bemängelt wurde unter anderem die Kamera.

    Die Edge vergab dem Spiel die Höchstwertung mit 10/10 Punkten und listete es zudem auf Platz 2 der Spiele, die heute noch am meisten Spaß machen.

    Weitere Wertungen:

    GameRankings
    96,41 %
    Metacritic
    94/100
    AllGame
    5/5
    Electronic Gaming Monthly
    9,5/10
    Famitsu
    39/40
    Game Informer
    9,75/10
    GameSpot
    9,4/10
    IGN
    9,8/10
    Video Games
    94 %
    Total!
    Note 1
    Maniac
    96 %
    64 Power
    95 %
    N-Zone
    91 %
    64-Gamer
    96 %
    Mega Fun
    95 %
    neXt Level
    95 %


    Eigene Meinung


    Meiner Meinung nach ist Super Mario 64 ein absolutes Meisterwerk, allerdings will ich die Punkte ungern alle durcheinander schreiben, deswegen ordne ich sie in
    • Gameplay (Wichtigster Punkt für mich)
    • Musik (2.-Wichtigster Punkt für mich)
    • Grafik (Wenig bis garnicht wichtiger Punkt für mich)
    • Bedeutung des Spiels für mich
    • Andere Kleinigkeiten
    • Kurzfazit
    So, let's begin.


    Gameplay

    Das Gameplay ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen. Heute ist das zwar kein Knaller, aber für 1996 war das Spiel einfach unglaublich innovativ und groß.
    Besonders gefallen mir die abwechslungsreichen Welten und der ausgeglichene Schwierigkeitsgrad, welcher in den letzten beiden Welten dann doch relativ hoch war,
    im Vergleich zu anderen Mario-Spielen...Was auch toll war, war Peach's Schloss als Oberwelt und die Freiheit, welche ich in den heutigen 3D-Marios etwas vermisse.
    Vor allem, dass die Schwierigkeit so auf der Strecke blieb, ist wirklich klasse und wenn ich an Spiele wie Super Mario 3D Land oder 3D World denke, wo die erste
    Hälfte extrem einfach und die zweite einfach total schwer (oder teilweise schwer) ist, lobe ich mir die Ausgeglichenheit von SM64! Ein kleines Mankerl wäre, dass
    ich mir in Sachen Bowser-Fights etwas mehr Abwechslung gewünscht hätte, da es im Prinzip 3x das selbe war...


    Peach's Castle - Schauplatz von Super Mario 64

    Musik


    Ich glaube, es reicht, wenn ich sage, dass Koji Kondo die Musik für das Spiel gemacht hat, oder? Nein, im Ernst, Super Mario 64 hat einen extrem, EXTREM guten Soundtrack,
    es gibt zwar nicht so viele Tracks, die hauen dafür aber richtig rein. Fest in mein Gedächtnis haben sich vor allem das Water Theme, Koopa Road Theme und natürlich
    das Main Theme gebrannt. Ich denke auch nur zu gern an den letzten Bowser-Fight mit der epischen Kirchenmucke, welche den Final Boss aus dem Spiel für mich atmosphärisch zu
    einem der besten in einem Videospiel macht. Super Mario 64 ist meiner Meinung nach ein Vorzeigetitel für die gute Qualität von Nintendo's Musik und nach fast 20 Jahren geht die
    Musik immernoch ins Ohr und macht gute Laune.


    Grafik


    Erstmal vorne weg: Ich bin keine Grafikhure, wirklich nicht - deswegen spiele ich auch immernoch Nintendo - von daher fällt der Aspekt Grafik bei mir nur sehr gering ins Gewicht. Super Mario 64 war das erste Spiel für das Nintendo 64, deshalb ist klar, dass ich sagen muss, dass die meisten nachfolgenden Spiele einfach besser aussahen, ich denke da speziell an Zelda: Majora's Mask und die Rare-Spiele. Von kleinen grafischen Fehlern abgesehen, gefällt mir diese kunterbunte Polygon-Landschaft irgendwie sehr und durch sie fühle ich mich in den Spiel wirklich sehr wohl. Heute ist das Spiel vielleicht keine Augenweide mehr, aber wie gesagt, Grafik fällt bei mir nur ganz leicht ins Gewicht.


    Grafischer Unterschied zwischen Super Mario 64 und dem DS-Remake

    Bedeutung des Spiels für mich


    Bei Lieblings-Videospielen, zu denen Super Mario 64 für mich gehört, spielen Faktoren wie Nostalgie immer eine große Rolle - so auch bei mir. Super Mario 64 war das erste Spiel, was ich je gespielt habe und ich hab noch ganz genau vor Augen, wie ich damals mit meinen Eltern vor dem N64 saß und wir versucht haben, Sterne zu finden, es bleibt einfach unvergesslich. Und das macht das Spiel für mich so extrem, unfassbar genial. Wenn man Spiele heiraten könnte, würde ich Super Mario 64 wählen, keine Frage, kein Spiel hat meine Kindheit so sehr geprägt wie dieses, auch wenn inzwischen natürlich einige Spiele für mich gibt, die dem Spiel inhaltstechnisch die Stirn bieten können.


    Andere Kleinigkeiten


    Auch wenn es danach klingt, ich halte das Spiel nicht ganz in den Himmel. Es gab dann doch eine Kleinigkeit, die etwas gestört hat - allen voran: Die Kamera. Ich will sie jetzt nicht bashen, aber manchmal war es doch sehr nervig, wenn Lakitu das Glas nicht so halten wollte, wie gewünscht. Außerdem hab ich das Gefühl, dass das Spiel langsam ausaltert, so wie alle N64-Spiele, weswegen ich selbst inzwischen lieber die DS-Version zocke. Das kann aber nicht als Kritikpunkt an das Spiel an sich angesehen werden.


    Kurzfazit

    Abschließend kann ich nur sagen, dass Super Mario 64 für immer ein Platz in meinem Herzen haben wird und ich dieses Spiel immer lieben werde. Nostalgieblindheit überschattet alle noch so kleinen Kritikpunkte wie die manchmal etwas hackelige Steuerung und die nicht allzu gute Kamera komplett und macht es für mich nach Zelda: Majora's Mask 3D zum besten Spiel aller Zeiten und ganz im Inneren ist es auch mein Lieblingsspiel, allerdings toppt Zelda Super Mario 64 inhaltlich dann doch noch etwas. Der größte Grund dafür wäre wohl die Nostalgie, die ich beim Spielen von Super Mario 64 verspüre, aber auch gameplaytechnisch, grafisch (für 1996) und allen voran musiktechnisch kann Super Mario 64 voll und ganz überzeugen! Jeder Mario-Fan und jeder Nintendo 64-Besitzer sollte dieses Meisterwerk in seiner Sammlung besitzen und ich glaube, da wird mir auch jeder zustimmen...

    ___________________

    So, das war mein Review zu Super Mario 64!
    Ich hoffe, es hat euch gefallen, lasst mir bitte auf jeden Fall Kritik da, der Eintrag war wirklich anstrengend, das wäre sehr lieb von euch :)

    Ihr könnt ja auch eure Meinung zu dem Spiel preisgeben!

    Ich werde meine Finger jetzt erstmal ausspannen lassen. ^^



    Ciao!

    1.638 mal gelesen

Kommentare 4

  • Martin -

    Ich finde es super, dass jemand diese Review-Funktion nutzt! Ist ja nicht selbstverständlich derzeit.

    Das Review finde ich schön gestaltet und sehr gut gelungen. Da könnten sich andere ein Beispiel dran nehmen. ;) Nur was mir persönlich noch besser gefallen hätte, wenn der Eigene Meinung-Teil einen größeren Anteil des Textes hätte, weil im Review geht es vor allem eben um die Meinung, allgemeine Information sollte eher kurz gehalten werden oder aber mit der Meinung kombiniert vorgebracht werden. Das ist aber nur meine Ansicht und ein vergleichsweise kleiner Kritikpunkt. Ansonsten finde ich es ein sehr schönes Review und ich kann dir bei den von dir genannten Vorzügen von Super Mario 64 komplett zustimmen.

    • Amateraso -

      Danke dir!
      Mit deinem Kritikpunkt hast du wirklich Recht, im Vergleich zu dem Informationsteil ist es wirklich etwas spärlich, was im Eigene Meinung-Bereich steht...Bei Gelegenheit werde ich noch dazu schrieben :)

    • Amateraso -

      So, hab den Teil etwas vergrößtert. ^^
      Und du hast recht - es ist Ansichtssache.
      Ich zum Beispiel setze die Eigene Meinung mit der Vorstellung des Spiels und seinen Einzelheiten gleich ;)

    • Martin -

      Ja, das kommt sehr auf das Publikum und das allgemeine Ziel des Textes an. Es gibt Reviews, dessen Ziel es ist, möglichst allgemein etwas über das Spiel zu erzählen, und Reviews, wos nur um die Meinung geht. Natürlich gibt es auch Abstufungen dazwischen, kommt immer drauf an, was man schreiben will. ;) Für mich ist der aktualisierte Text noch interessanter, weil ich schon das meiste Allgemeine über Super Mario 64 wusste und daher die Meinung mehr zählt.